Militärgeschichte 01/2024

ie „Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung“ gibt es seit 1986. Im Jahr 2021 hat sie ein optisch und konzeptionell neues Gesicht erhalten. Die Publikumszeitschrift erreicht mit vier Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von jeweils rund 17.000 Heften alle Bereiche in den Streitkräften.

Die Zeitschrift dient der historischen Bildung in der Truppe. Sie will den Ausbilder unterstützen, der mit der Vorbereitung und Durchführung von entsprechenden Unterrichtseinheiten betraut ist. Gleichzeitig soll sie aber jeden historisch Interessierten ansprechen und an Militärgeschichte heranführen.

Die „Militärgeschichte“ ist durchgehend bebildert. Sie enthält auf 40 Druckseiten je Ausgabe mehrere kleinere und größere Beiträge zu ausgewählten Themen sowie einen Serviceteil mit Lesetipps, Empfehlungen im Bereich Neue Medien sowie Hinweisen zu Ausstellungen.

Heftinhalt:

  • EINSATZGESCHICHTE
    Kosovos erzwungener Friede
    25 Jahre Einsatz im Kosovo
  • IM BLICKPUNKT
    NATO
  • MILITÄRGESCHICHTE IM BILD
    Krim-Annexion 2014
  • MILITÄR IN THEORIE UND PRAXIS
    Auftragstaktik
    Ein deutsches Führungsprinzip
  • GESCHICHTE KOMPAKT
    Russisch-Japanischer Krieg | 1904
    Dien Bien Phu | 1954
    Atomwaffensperrvertrag | 1974
  • ZWEITER WELTKRIEG
    Ins Bündnis getrieben?
    Rumänisch-deutsche Beziehungen
    im Zweiten Weltkrieg 1940–1944

Militärgeschichte 04/2023

Die „Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung“ gibt es seit 1986. Im Jahr 2021 hat sie ein optisch und konzeptionell neues Gesicht erhalten. Die Publikumszeitschrift erreicht mit vier Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von jeweils rund 17.000 Heften alle Bereiche in den Streitkräften.

Die Zeitschrift dient der historischen Bildung in der Truppe. Sie will den Ausbilder unterstützen, der mit der Vorbereitung und Durchführung von entsprechenden Unterrichtseinheiten betraut ist. Gleichzeitig soll sie aber jeden historisch Interessierten ansprechen und an Militärgeschichte heranführen.

Die „Militärgeschichte“ ist durchgehend bebildert. Sie enthält auf 40 Druckseiten je Ausgabe mehrere kleinere und größere Beiträge zu ausgewählten Themen sowie einen Serviceteil mit Lesetipps, Empfehlungen im Bereich Neue Medien sowie Hinweisen zu Ausstellungen.

Heftinhalt:

  • ANTIKE
    Roms Feldzüge in Germanien
    Grenzverteidigung und Eroberungspläne
  • IM BLICKPUNKT
    Mathematisierung des Krieges
  • RUPPENGESCHICHTE
    Das Offizierkorps der Artillerie
    Tapferkeit vs. Technik?
  • BUNDESWEHRGESCHICHTE
    Der Weg zum gebildeten Kämpfer
    50 Jahre Universitäten der Bundeswehr
  • GESCHICHTE KOMPAKT
    Monroe-Doktrin | 1823
    Unternehmen »Ostfront« | 1943
    Auschwitzprozesse | 1963
    Beginn des Jom-Kippur-Krieges | 1973
  • KALTER KRIEG
    Mit drei Armeen im Angriff
    Der polnische Operationsplan vom Juni 1989

Militärgeschichte 03/2023

Die „Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung“ gibt es seit 1986. Im Jahr 2021 hat sie ein optisch und konzeptionell neues Gesicht erhalten. Die Publikumszeitschrift erreicht mit vier Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von jeweils rund 17.000 Heften alle Bereiche in den Streitkräften.

Die Zeitschrift dient der historischen Bildung in der Truppe. Sie will den Ausbilder unterstützen, der mit der Vorbereitung und Durchführung von entsprechenden Unterrichtseinheiten betraut ist. Gleichzeitig soll sie aber jeden historisch Interessierten ansprechen und an Militärgeschichte heranführen.

Die „Militärgeschichte“ ist durchgehend bebildert. Sie enthält auf 40 Druckseiten je Ausgabe mehrere kleinere und größere Beiträge zu ausgewählten Themen sowie einen Serviceteil mit Lesetipps, Empfehlungen im Bereich Neue Medien sowie Hinweisen zu Ausstellungen.

Heftinhalt:

  • Kursk 1943
    Die größte Panzerschlacht des Zweiten Weltkrieges
  • Der heiße Herbst 1983
    Am Rande eines Atomkrieges?
  • Von Helsinki nach Paris
    Die KSZE als Beginn der europäischen Sicherheitsarchitektur
  • Die Bundeswehr in Somalia 1992–1994
    Engagement mit begrenztem Einsatz?

Militärgeschichte 02/2023

Die „Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung“ gibt es seit 1986. Im Jahr 2021 hat sie ein optisch und konzeptionell neues Gesicht erhalten. Die Publikumszeitschrift erreicht mit vier Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von jeweils rund 17.000 Heften alle Bereiche in den Streitkräften.

Die Zeitschrift dient der historischen Bildung in der Truppe. Sie will den Ausbilder unterstützen, der mit der Vorbereitung und Durchführung von entsprechenden Unterrichtseinheiten betraut ist. Gleichzeitig soll sie aber jeden historisch Interessierten ansprechen und an Militärgeschichte heranführen.

Die „Militärgeschichte“ ist durchgehend bebildert. Sie enthält auf 40 Druckseiten je Ausgabe mehrere kleinere und größere Beiträge zu ausgewählten Themen sowie einen Serviceteil mit Lesetipps, Empfehlungen im Bereich Neue Medien sowie Hinweisen zu Ausstellungen.

Heftinhalt:

  • WEIMARER REPUBLIK
    Das Krisenjahr 1923
    Republik am Abgrund
  • IM BLICKPUNKT
    Der 17. Juni 1953
    Aufstand für die Freiheit
  • WEIMARER REPUBLIK
    Der Hitlerputsch 1923
    Hitlers erster Griff nach der Macht
  • FRÜHE NEUZEIT
    30 Jahre Krieg
    Der lange Weg zum Westfälischen Frieden 1648
  • MARINEGESCHICHTE
    Ein Kind der Revolution
    Die erste deutsche Marine von 1848