HIL GmbH – Sachbearbeiter Auftragsbearbeitung (m/w) Stützpunkt Daun

Wir sind ein dynamisches Unternehmen mit ca. 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 50 Standorten in der Bundesrepublik Deutschland und der Zentrale in Bonn. Die HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH ist der innovative Dienstleister für die Bundeswehr. Unsere Verantwortung liegt in der Wartung und Instandhaltung eines umfangreichen technologisch orientierten Fahrzeug- und Maschinenparks. Wollen Sie uns dabei unterstützen?

Wir suchen für den Funktionsbereich Nutzungssteuerung am Standort Daun eine/n

Sachbearbeiter Auftragsbearbeitung (m/w) Stützpunkt Daun

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Sie führen die Auftragsbearbeitung inkl. Erweiterung der Aufträge, Erfassung von Stundenrückmeldungen sowie Abstimmung aller notwendigen Maßnahmen hinsichtlich der Aufträge mit der Stützpunktleitung durch.
  • Sie übernehmen das Controlling der Aufträge hinsichtlich der Laufzeiten.
  • Sie wickeln die Unfall- und Schadensbearbeitung ab.
  • Sie unterstützen im Aufgabengebiet Mess- und Prüfmittel.
  • Sie arbeiten bei Sonderprojekten und Übungsplatzunterstützungen auf Stützpunktebene mit.
  • Sie unterstützen bei KSE-Meldungen.

 

Sie verfügen idealerweise über:

  • eine abgeschlossene kaufmännische oder technische Ausbildung
  • mindestens 2 Jahre Berufserfahrung
  • Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation der Bundeswehr
  • Fahrerlaubnis B
  • eine leistungs- und ergebnisorientierte sowie gleichermaßen eigenverantwortliche Arbeitsweise und über einen sicheren Umgang mit MS-Office und SAP Kenntnisse

Voraussetzung für eine Tätigkeit in unserem Unternehmen ist eine erfolgreiche Sicherheitsüberprüfung.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des möglichen Eintrittstermins. Diese senden Sie bitte bis zum 06.01.2019 per Online-Formular (www.jobs.hilgmbh.de) unter der Angabe des Referenzcodes 60013513-12 Selbstverständlich behandeln wir Ihre Bewerbung vertraulich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.